Europäische Kommission
Auftragsbekanntmachung

Lieferung von Regalen und Gittertrennwänden samt Erbringung verbundener Dienstleistungen

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1) Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung
Europäische Kommission
Nationale Identifikationsnummer
-
Postanschrift
CSM 1 05/P001
Ort
Bruxelles
Postleitzahl
1049
NUTS-Code
BE1 - RÉGION DE BRUXELLES-CAPITALE / BRUSSELS HOOFDSTEDELIJK GEWEST
Land
BELGIQUE-BELGIË
Kontaktstelle(n)
OIB.02.002 Marchés publics
Telefon
+32 22986989
E-Mail
[email protected]
Fax
+32 22960570

Internet-Adresse(n)

Hauptadresse:   http://ec.europa.eu

Adresse des Beschafferprofils:   http://ec.europa.eu/oib/procurement_fr.cfm

I.2) Gemeinsame Beschaffung

Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung:   ja

Im Falle einer gemeinsamen Beschaffung, an der verschiedene Länder beteiligt sind – geltendes nationales Beschaffungsrecht:   -

Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben:   nein

I.3) Kommunikation

Weitere Auskünfte erteilen/erteilt

die oben genannten Kontaktstellen

Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter:   https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=3906

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen

die oben genannten Kontaktstellen

elektronisch via:   https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=3906

Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: -

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers

Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation

I.5) Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1) Umfang der Beschaffung

II.1.1) Bezeichnung des Auftrags

Lieferung von Regalen und Gittertrennwänden samt Erbringung verbundener Dienstleistungen

Referenznummer der Bekanntmachung:   OIB.02/PO/2018/008/750

II.1.2) CPV-Code Hauptteil

CPV-Code Hauptteil:   39131000 - Büroregale

CPV-Code Zusatzteil:   -

II.1.3) Art des Auftrags

Lieferauftrag

II.1.4) Kurze Beschreibung

Lieferung von Regalen und Gittertrennwänden samt Erbringung verbundener Dienstleistungen

II.1.5) Geschätzter Gesamtwert

Wert ohne MwSt.:   3.000.000,00

Währung:   EUR

II.1.6) Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose:   nein

II.2) Beschreibung

II.2.1) Bezeichnung des Auftrags

-

Los-Nr.:   -

II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)

CPV-Code Hauptteil:   39131100 - Archivregale

CPV-Code Zusatzteil:   -

II.2.3) Erfüllungsort

NUTS-Code:   BE - BELGIQUE-BELGIË

Hauptort der Ausführung:   Region Brüssel-Hauptstadt und Umgebung (BE), Luxemburg (LU), Straßburg (FR), Heraklion (EL), Ispra (IT), Sevilla (ES), Den Haag und Amsterdam (NL), Stockholm (SE)

II.2.4) Beschreibung der Beschaffung

Lieferung von Regalen und Gittertrennwänden samt Erbringung verbundener Dienstleistungen

II.2.5) Zuschlagskriterien

Die nachstehenden Kriterien

II.2.6) Geschätzter Wert

Wert ohne MwSt.:   3.000.000,00

Währung:   EUR

II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Laufzeit in Monaten:   48

Dieser Auftrag kann verlängert werden:   nein

Beschreibung der Verlängerungen:   -

II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:   -

II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig:   nein

II.2.11) Angaben zu Optionen

Optionen:   nein

Beschreibung der Optionen:   -

II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen

Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten:   nein

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird:   ja

II.2.14) Zusätzliche Angaben

-

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1) Teilnahmebedingungen

III.1.1) Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bieter muss seinem Angebot sämtliche unter Ziffer III.1 „Teilnahmebedingungen“ der vorliegenden Bekanntmachung geforderten und in Anhang I „Checkliste der auszufüllenden und vorzulegenden Dokumente“ des Lastenhefts aufgeführten Dokumente und Auskünfte beifügen.

III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen:   nein

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Kopie der Jahresabschlüsse (Bilanzen und Erfolgsrechnungen) der letzten 3 Geschäftsjahre, aus denen das Jahresergebnis vor Steuern hervorgeht. Falls der Bieter aus einem triftigen Grund nicht in der Lage ist, diese vorzulegen, muss er eine Erklärung betreffend das in den letzten 3 Jahren erzielte Jahresergebnis vor Abzug der Steuern vorlegen. Weisen die Jahresabschlüsse oder die Erklärung für die letzten 3 Jahre im Durchschnitt einen Verlust aus, so muss der Bieter ein anderes Dokument vorlegen, das als Nachweis für seine finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit dienen kann, etwa eine geeignete Bürgschaft eines Dritten (zum Beispiel der Muttergesellschaft), Erklärungen eines Wirtschaftsprüfers, Buchprüfers oder gleichgestellter Experten,
— Erklärung über den spezifischen Jahresumsatz im auftragsrelevanten Bereich, der in den letzten 3 Geschäftsjahren erwirtschaftet wurde.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Um ausgewählt zu werden, muss der Bieter für die letzten 3 Geschäftsjahre einen durchschnittlichen jährlichen Gesamtumsatz von 800 000 EUR vorweisen.

III.1.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen:   nein

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Der Bieter führt den Nachweis über die Ausführung von 5 Lieferungen einschließlich Installation von Regalen, mit einem Beispiel für die Lieferung und Installation von feststehenden Archiv-Regalen, einem Beispiel für die Lieferung und Installation von feststehenden Bücher-Regalen, 2 Beispielen für die Lieferung und Installation von beweglichen Regalen und 1 Beispiel für die Lieferung und Installation von industriellen Regalen, die im Verlaufe der letzten 3 Jahre stattgefunden haben, mit Angabe von Betrag, Dauer, Beginn sowie der kompletten Kontaktdaten (Name des Ansprechpartners, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) der öffentlichen oder privaten Empfänger,
— Der Bieter muss nachweisen, dass eine Organisation basierend auf einem System der Qualitätssicherung existiert, welches den Mindestanforderungen der ISO-Norm 9001 entspricht:
—— entweder durch Vorlage einer originalgetreuen Kopie des ISO 9001-Zertifikats, in dem der abgedeckte Bereich und die akkreditierte Organisation ausgewiesen sind, welche das Zertifikat ausgestellt hat,
—— durch Vorlage einer originalgetreuen Kopie einer anderen ähnlichen Referenz, die Bestandteil der Bewerbung sein kann, infolge einer Prüfung Dritter, einer Anerkennung wie eine Zertifizierung, Berechtigung oder eine Zulassung,
—— durch Dokumentation des Qualitätsmanagement-Systems, das vom Bieter erstellt wurde, mit einer von dem Betriebsleiter ge- und unterschriebenen Verpflichtungserklärung (diese Erklärung wurde vor der Auftragsbekanntmachungen ausgestellt); diese Dokumentation muss mindestens folgende Unterlagen enthalten:
—— die Qualitätspolitik und -ziele,
—— ein Dokumentationssystem (Management der externen und internen Dokumente, Management der Registrierungen, Management der Abweichungsberichte, präventiven und korrektiven Aktionen und internen Prüfungen),
—— eine Kartographie und eine Definition der anzuwendenden Verfahren,
—— ein Prüfsystem (interne Revision usw.),
—— ein System zur Analyse der Ergebnisse (Managementbewertung, Beschwerden, Zufriedenheit, Indikatoren usw.),
—— ein Anpassungs- und Verbesserungsplan (Unternehmensplan, Aktionsplan für Direktionen und Abteilungen usw.).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Um für die Auswahl in Frage zu kommen, muss der Bieter Folgendes nachweisen:
(1) Für die Lieferung inklusive Installation von feststehenden Archiv-Regalen, mit einem Mindestwert von 25 000 EUR;
(2) Für die Lieferung inklusive Installation von feststehenden Bücher-Regalen, mit einem Mindestwert von 20 000 EUR;
(3) Für die Lieferung inklusive Installation von beweglichen Regalen, mit einem Mindestwert von 40 000 EUR für die 2 Referenzen;
(4) Für die Lieferung inklusive Installation von industriellen Regalen, mit einem Mindestwert von 200 000 EUR.

III.1.5 Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen

Der Auftrag ist geschützten Werkstätten und Wirtschaftsteilnehmern vorbehalten, deren Ziel die soziale und berufliche Integration von Menschen mit Behinderungen oder von benachteiligten Personen ist:   nein

Die Auftragsausführung ist auf Programme für geschützte Beschäftigungsverhältnisse beschränkt:   nein

III.2) Bedingungen für den Auftrag

III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand

Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:   -

Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:   -

III.2.2) Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

-

III.2.2) Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind:   nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1) Beschreibung

IV.1.1) Verfahrensart

Offenes Verfahren

IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem

Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung:   ja

Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer:   ja

Bei Rahmenvereinbarungen – Begründung, falls die Laufzeit der Rahmenvereinbarung vier Jahre übersteigt:   -

Die Bekanntmachung betrifft die Einrichtung eines dynamischen Beschaffungssystems:   nein

Zusätzliche Auftraggeber können das dynamische Beschaffungssystem nutzen:   nein

IV.1.4) Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs

Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote:   nein

IV.1.5) Angaben zur Verhandlung

Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen:   nein

IV.1.6) Angaben zur elektronischen Auktion

Eine elektronische Auktion wird durchgeführt:   nein

Zusätzliche Angaben zur elektronischen Auktion:   -

IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen:   ja

IV.2) Verwaltungsangaben

IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.:   -

IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge

Tag:   01-10-2018

Ortszeit:   15:00

IV.2.3) Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

-

IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können

BG, CS, DA, DE, EL, EN, ES, ET, FI, FR, GA, HR, HU, IT, LT, LV, MT, NL, PL, PT, RO, SK, SL, SV

IV.2.6) Bindefrist des Angebots

Laufzeit in Monaten:   6

IV.2.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Tag:   02-10-2018

Ortszeit:   10:00

Ort:   Office pour les Infrastructures et la Logistique, Bruxelles (OIB), bâtiment CSM1, cours Saint–Michel 23 (entrée côté rue Père de Deken), 1040 Bruxelles, Belgien.

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:   1 vom Bieter ordnungsgemäß bevollmächtigter Vertreter darf an der Angebotsöffnung teilnehmen (der Identitätsnachweis ist durch das Vorzeigen eines Passes oder Personalausweises zu erbringen). Die Bieter müssen dem Referat OIB.02.002 „Öffentliche Auftragsvergabe“ ihre Teilnahmeabsicht bis spätestens 2 Arbeitstage vor dem Datum der Öffnung der Angebote schriftlich mitteilen (siehe Kontaktdaten unter Ziffer I.1).

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag:   ja

Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:   36 Monate nach Zuschlagserteilung

VI.2) Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen

Aufträge werden elektronisch erteilt:   ja

Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert:   nein

Die Zahlung erfolgt elektronisch:   nein

VI.3) Zusätzliche Angaben

1) Das Lastenheft und die ergänzenden Unterlagen (einschließlich der Fragen und Antworten) sind auf der folgenden Website verfügbar: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=3906
Interessierte Parteien werden aufgefordert, sich auf der Website zu registrieren. Auf diese Weise werden sie über das Online-System für die öffentliche Auftragsvergabe über etwaig verfügbare Aktualisierungen für die vorliegende Ausschreibung informiert. Nicht auf der Website registrierte Parteien werden gebeten, die Seite regelmäßig abzurufen. Nehmen Bieter ausschreibungsrelevante zusätzliche Informationen auf dieser Website nicht zur Kenntnis, ist die Kommission nicht dafür verantwortlich. Die Website wird regelmäßig aktualisiert und es obliegt den Bietern zu überprüfen, ob während des Ausschreibungszeitraums Aktualisierungen und Änderungen vorgenommen wurden.
2) Einreichung von Mustern: Der Bieter stellt 2 Muster von Regalen gemäß den Angaben unter Ziffer 3.3.1 der Verwaltungsbestimmungen (Anhang II) innerhalb einer Frist von 15 Werktagen nach Ablauf der Frist für die Angebotseinreichung zur Verfügung;
3) Eine fakultative Ortsbesichtigung ist vorgesehen (siehe Ziffer 3.3.1 des Anhangs II der „Verwaltungsbestimmungen“).
4) Ergänzende Informationen zu Vertragsbedingungen, Vertragsverlängerungen, Teilnahmebedingungen, Mindestanforderungen an die Leistungsfähigkeit, zum veranschlagten Gesamtauftragsvolumen usw. finden sich im Lastenheft, das auf der oben genannten Website verfügbar ist. Eine Version im Papierformat wird nicht bereitgestellt. Gemäß der EMAS-Zertifizierung aus dem Jahr 2005 handelt das OIB umweltbewusst. EMAS ist das System der EU für das freiwillige Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung, das von Organisationen zur Verbesserung ihrer Umweltleistung eingesetzt wird;
5) Exekutivagenturen können als öffentliche Auftraggeber an dem Auftrag teilnehmen (und zwar im Umfang von maximal 10 % des Gesamtauftragswerts, wobei dieser Anteil für alle Exekutivagenturen zusammengenommen gilt), wenn diese Agenturen zum Zeitpunkt der Bekanntmachung der Ausschreibung noch nicht offiziell gegründet worden waren, sich auch nicht im Aufbau befanden und folglich keine formelle Bezeichnung in den Ausschreibungsunterlagen angegeben werden konnte;
6) Weitere Informationen zur Teilnahme an den Ausschreibungen und zum Ablauf der Vergabeverfahren für öffentliche Aufträge beim OIB sind dem „Leitfaden für Bieter“ und der Broschüre „Die Europäische Kommission als Geschäftspartner (Tipps für Auftragnehmer)“ zu entnehmen. Diese Publikationen sind unter dem folgenden Link verfügbar: http://ec.europa.eu/oib/procurement_fr.cfm
7) Dieser Auftrag ist Gegenstand eines gemeinsamen Beschaffungsverfahrens, an dem 18 weitere Institutionen und Agenturen als öffentliche Auftraggeber beteiligt sind (siehe Aufforderung zur Angebotsabgabe).

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung
Gericht
Postanschrift
Rue du Fort Niedergrünewald
Ort
Luxembourg
Postleitzahl
L-2925
Land
LUXEMBOURG
Telefon
+352 43031
E-Mail
[email protected]
Fax
+352 43032100
Internet-Adresse
http://curia.europa.eu

VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Offizielle Bezeichnung
-
Postanschrift
-
Ort
-
Postleitzahl
-
Land
-
Telefon
-
E-Mail
-
Fax
-
Internet-Adresse
-

VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:   Innerhalb von 2 Monaten ab Mitteilung an den Kläger oder, in Ermangelung dessen, ab dem Zeitpunkt der Kenntnisnahme durch den Kläger. Eine an den Europäischen Bürgerbeauftragten gerichtete Beschwerde bewirkt weder eine Unterbrechung dieser Frist noch den Beginn einer neuen Frist für die Einlegung von Rechtsbehelfen.

VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung
-
Postanschrift
-
Ort
-
Postleitzahl
-
Land
-
Telefon
-
E-Mail
-
Fax
-
Internet-Adresse
-

VI.4.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung

18-07-2018